Webcam Binz

Mit der WebCam erhalten Sie ein paar Live-Eindrücke von der Binzer Seebrücke, dem Strand, sowie der gesamten Binzer Ostseebucht. Die WebCam befindet sich unterhalb des Kurhausplatz und deckt einen ca.  180 Grad Blickwinkel ab. Sie schwenkt vom nördlichen Strand mit Blick Richtung Prora und Sassnitz über die Ostsee und endet in Richtung südlichen Strand mit Blick auf die Seebrücke. 
Wenn Sie von der Seebrücke die Binzer Fußgängerzone (‚Hauptstrasse‘) hochlaufen, dann erwartet Sie in ca. 8 Minuten Fussweg die Pension ANKER am Schmachter See. Wir bieten Ihnen Zimmer und Ferienwohnungen mit Frühstück. 

Unsere Zimmerkategorien

Pension ANKER in der
Nähe der WebCam Binz

Im folgenden sehen Sie den Weg beschrieben von der Pension ANKER  in Richtung WebCam.

Sie starten am Hinterausgang des Pensionsgeländes, direkt auf dem Uferweg des Schmachter See.

Dieser führt direkt zum Schmachter See Promenaden-Platz mit Sitzzgelegenheiten und einem schönen Blick über den gesamten See. 

 

Weitere Informationen über den Schmachter See

 

Weiter geht es in Richtung Kirche bis zum Anfang der Fußgängerzone, ca. 3 Minuten von der Pension Anker und ca. 5 Minuten von der WebCam entfernt.

Rund um die Hauptrasse hat sich das Zentrum von Binz gebildet. Von hier aus gelangt man zu vielen wichtigen Standorten in Binz.

Früher als 'Wilhelmstrasse' bezeichnet, wurde die Strasse schon im Jahre 1889 befestigt. Bis zur umfangreicher Rekonstruktion im Jahre 2007 mit neu angelegtem Brunnen am Wendeplatz vor der Seebrücke, war die Hauptstrasse noch mit dem Auto befahrbar. Danach wurde Sie als Fußgängerzone neu beflastert, beflanzt und neu gestaltet. 

 

Weitere Informationen über die Binzer Fussgängerzone

Am Ende der Fussgängerzone stoßen Sie auf den neu gestalteten Seebrückenplatz. Hier beginnt geradeaus die Binzer Seebrücke und links und rechts die Strandpromenade.  Auf der über 4 km langen Promenade haben Sie immer einen Blick auf die Ostsee und den Ostseestrand. Sie führt entlang an mondänen Villen, die geprägt sind, durch den Baustil der Bäderarchitektur. 
Auf der linken Seite des Seebrückenplatzes überquert man den Kurhausplatz, wo auch die WebCam ihren Standort hat im Pavillion direkt an der Kurhausplatz-Mauer. Im Sommer finden hier Konzerte, künstlerische Darstellungen und Veranstaltungen zur Unterhaltung der Urlauber statt. Etwas weiter führt die Strandpromenade vorbei an Hotels und Gaststätten, sowie inbesondere im Sommer an kleinen Verkaufsständen. Die Promenade geht von hier aus noch über 3 km weiter in den Norden der Binzer Bucht und ist verbunden mit Prora, einem Ortsteil der Gemeinde Binz direkt im Zentrum der Proraer Wiek.

Die rechte Seite der Strandpromenade endet nach ca. 700 m  am sogenannten Fischerstrand, weil hier die wenigen verbliebenen Binzer Fischer Ihre Boote liegen haben. Mit der WebCam ist dieser Standabschnitt zu sehen hinter der Seebrücke ganz am Ende. 

Mehr Informationen zum Binzer Strand

Hinter dem Fischerstrand endet die Binzer Bucht und gleichzeitig geht der feinsandige Strand in einen Steinstrand mit großen Findlingen über. Hier beginnt die Steilküste mit dem UNESCO Biosphärenreservat Südost-Rügen. Die Landschaft wechselt und ist geprägt durch hohe und dichte Buchenwälder und einer wilden Küstenlandschaft, die einer ständigen Veränderung unterworfen ist durch die Meeresbrandung. Von hier aus lohnt sich eine wunderschöne Wanderung in das Ostseebad Sellin. Der kürzere Weg führt etwas landeinwärts und teilweise direkt an der Kante der Steilküste entlang. Der länger und landschaftlich spektakulärere Weg führt direkt am Stein-Strand der Steilküste entlang. Hier muß man alle Windungen und Einbuchtungen der Küstenlinie entlang laufen und braucht ein gutes Schuhwerk und gute Kondition, da der Weg ab und zu durch große Findlinge versperrt ist.

Geht man vom Seebrückenplatz weiter gerade aus, dann gelangen Sie auf die 370m lange Binzer Seebrücke. Am Ende legen die Schiffe an für den Seebrückenverkehr zwischen Sassnitz, Binz, Göhren und Sellin oder für einen Ausflug zu den Rügener Kreidefelsen. Den Seebrückenverkehr und die Zugverbindung mit dem 'rasenden Roland' können Sie sehr gut mit einer Wanderung nach oder von Sellin kombinieren. Für diejenigen, für die eine Wanderstrecke nach Sellin und zurück zu weit wäre (2 mal 3-4 Stunden) bietet sich eine Schiffsfahrt zur Selliner Seebrücke an, um dann die Wanderung in Richtung Binz zu Fuß durchzuführen. 

Blickt man rechts vom Ende der Binzer Seebrücke zurück in Richtung Kurhaus, dann sehen Sie in der Mitte einen Pavillion an der Kurplatzmauer. Hier befindet  sich der Standort der WebCam mit der man gut auf den Schiffsanlegeplatz blicken kann.